Bereich Soziales 

Es gibt eine Viel­zahl an Ein­satz­stel­len im Frei­wil­li­gen Sozia­len Jahr.
In ers­ter Linie han­delt es sich hier­bei um sozia­le und gemein­nüt­zi­ge Ein­rich­tun­gen.
Dies sind ins­be­son­de­re Ein­rich­tun­gen der Wohl­fahrts­pfle­ge, der Kin­der- und Jugend­hil­fe und außer­schu­li­schen Jugend­ar­beit sowie der Gesund­heits­pfle­ge. Sol­che „klas­si­schen“ Ein­satz­stel­len für ein FSJ sind zum Beispiel:

  • Kita
  • Ein­rich­tung oder ambu­lan­ter Dienst der Jugendhilfe
  • Jugend­zen­trum, Jugendclub
  • Jugend­frei­zeit
  • För­der­schu­le und Ganztagsschule
  • Ein­rich­tung oder ambu­lan­ter Dienst der Behindertenhilfe
  • Ambu­lan­ter Sozi­al- oder Pfle­ge­dienst sowie Alten- und Pflegeheim
  • Kran­ken­haus sowie Sani­täts- und Rettungsdienst
  • Flücht­lings­hil­fe
  • Jugend­feu­er­wehr
  • Muse­um, Thea­ter und ande­re Kultureinrichtungen

Bereich Politik 

Ein neu­es Ange­bot im Saar­land ist das beson­de­re For­mat FSJ „Poli­tik und Demo­kra­tie“. Die Frei­wil­li­gen kön­nen in poli­tisch rele­van­ten Insti­tu­tio­nen die Auf­ga­ben, Arbeits­ab­läu­fe und Struk­tu­ren ken­nen­ler­nen und dort aktiv mitwirken.

Die Ein­satz­stel­len sind ins­be­son­de­re in den Minis­te­ri­en der Lan­des­re­gie­rung, sie kön­nen sich aber auch z. B. im Land­tag, bei Kam­mern, Kom­mu­nen, ande­ren Kör­per­schaf­ten des öffent­li­chen Rechts oder poli­ti­sche Orga­ni­sa­tio­nen befinden.

Das FSJ „Poli­tik und Demo­kra­tie“ wird seit 2018 auf Initia­ti­ve des Minis­te­ri­ums für Sozia­les, Gesund­heit, Frau­en und Fami­lie durch den FSJ-Trä­ger Der Pari­tä­ti­sche angeboten.

Bereich Sport 

Für Sport begeis­ter­te jun­ge Men­schen ist das FSJ im Bereich Sport genau das Rich­ti­ge. Die Frei­wil­li­gen wer­den ins­be­son­de­re in der sport­li­chen Betreu­ung von Kin­dern und Jugend­li­chen eingesetzt.

Als Ein­satz­stel­len im FSJ „Sport“ kom­men Ver­ei­ne und Sport­ein­rich­tun­gen in Fra­ge, die Spiel‑, Sport- und Frei­zeit­an­ge­bo­te für Kin­der und Jugend­li­che orga­ni­sie­ren oder sons­ti­ge Betreu­ungs­diens­te für die­se Ziel­grup­pe anbie­ten. Die Frei­wil­li­gen hel­fen bei Spiel­fes­ten, Sport-Schnup­per­ver­an­stal­tun­gen, Feri­en­frei­zei­ten oder Feri­en­spie­len, beim Eltern-Kind-Tur­nen oder in ande­ren Arbeits­fel­dern im Sport.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen zum FSJ „Sport“ erhältst du hier: www.sportjugend-saar.de.

Dienst im Ausland 

Im Saar­land bie­tet das DRK den Inter­na­tio­na­len Jugend­frei­wil­li­gen­dienst (IJFD) in Frank­reich und Bel­gi­en an. Es gel­ten ähn­li­che Rah­men­be­din­gun­gen und Qua­li­täts­stan­dards wie im FSJ. Zie­le des IJFD sind das Sam­meln von inter­kul­tu­rel­len, gesell­schafts­po­li­ti­schen und per­sön­li­chen Erfah­run­gen in einem ande­ren Land und einer ande­ren Kultur.

Die Frei­wil­li­gen sind in der Regel in der Kran­ken- und Alten­pfle­ge, in Ein­rich­tun­gen für Men­schen mit Behin­de­rung, in Goe­the-Insti­tu­ten und im erzie­he­ri­schen Bereich ein­ge­setzt. Die fran­zö­si­schen Ein­satz­stel­len befin­den sich nicht nur im grenz­na­hen Gebiet zu Deutsch­land, son­dern auch weit über die Gren­zen von Elsass und Loth­rin­gen hin­aus. In die Nor­man­die, rund um Paris, nach Lil­le, Dijon, Bor­deaux und Tou­lou­se wer­den eben­falls jun­ge Men­schen im Rah­men des IJFD ver­mit­telt. Dar­über hin­aus ent­sen­det der DRK-Lan­des­ver­band Saar­land Frei­wil­li­ge nach Brüs­sel in Belgien.